Gesund und fit durch die richtige Fütterung

Unsere Erfahrungen mit Agrobs:
Vor knapp 6 Jahren saß ich zum ersten Mal auf meiner jetzt 9-jährigen Mecklenburger Stute Chelsea. Ein kleines Nervenbündel mit mehr Baustellen als mir lieb war.

Mal abgesehen von ihrer nervösen Art, litt sie offensichtlich unter einem ziemlich schwachen Rücken und war kaum bemuskelt. Nicht gerade gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches und gesundes Leben im Sport.

Neben dem richtigen Training, der richtigen Haltung und einer ausreichenden Versorgung mit Heu, waren wir jahrelang auf der Suche nach dem richtigen Kraft- und Zusatzfutter um sie im Aufbau optimal zu unterstützen. Vom gängigen „Markenprodukt“ bis zum No-Name Futter aus dem Agrarshop haben wir wirklich alles ausprobiert.

Resultat: man sah selbst nach Monaten keine Veränderung, obwohl man für die Futtermittel ziemlich tief in den Geldbeutel gegriffen hatte. Manche Produkte hat sie selbst nach Eingewöhnungszeit nicht gefressen und die Futtermittel die angenommen wurden enthielten oft unnötig viel Melasse. 
Irgendwann habe ich dann von meinem Trainer den Rat erhalten ein Mash zuzufüttern.
Gesagt – Getan: Chelsea hat das gekaufte Mash sofort ohne Probleme gefressen (kein Wunder bei dem Melasseanteil) und auch endlich etwas an Körpermasse zugelegt.
Nach zwei Monaten dann die Ernüchterung … Chelsea war vollkommen von der Rollen, kaum noch zu händeln und wieder so unruhig wie damals als sie drei war.

Also ab zum Tierarzt und einen Bluttest gemacht … angeblich war alles in bester Ordnung, aber ihr Verhalten widersprach dem deutlich. Nach langem Rätseln habe ich dann auf Rat des Arztes das Mash wieder abgesetzt, dieses bestand nämlich zum großen Teil aus Getreide und Weizenkleie. Und siehe da: nach schon einer Woche war sie wieder die Alte. Da habe ich gelernt, dass die Fütterung nicht nur die Gesundheit und Körperkonditionen maßgeblich beeinflusst, sondern auch das gesamte Wohlbefinden meines Pferdes.

Auf der Suche nach einer getreidefreien Alternative bin ich dann auf das AlpenGrün Mash von Agrobs gestoßen. Meine Stute frisst es bis heute problemlos und das ganz ohne Melasse. Sie hat endlich an Masse zugenommen und frisst es an warmen Trainingstagen auch mit etwas mehr Wasser. Auf Anraten von Agrobs habe ich dann Anfang 2019 das Amino Pur als Kur zugefüttert und bin restlos begeistert. Nach zwei Wochen Eingewöhnungszeit fraß sie das Futtermittel sogar morgens mit ihrer kleinen Portion Krippenfutter. Und das Resultat nach 5 Wochen spricht eindeutig für sich (siehe Bild).

Selber habe ich Agrobs jahrelang als reines Freizeitprodukt abgestempelt und bin sehr froh, dass ich eines Besseren belehrt wurde. Sobald unser Mineralfutter aufgebraucht ist, werden wir auch hier auf das Agrobs Naturmineral wechseln.

Chelsea hat endlich an Kraft und Ausdauer gewonnen. Ihre Rückenprobleme haben sich deutlich verbessert und sie wirkt wesentlich entspannter (was sicher auch dem fortschreitenden Alter zuzuschreiben ist). So konnten wir dieses Jahr erfolgreich in unsere erste M-Dressur starten, die natürlich mit einer großen Portion Mash und ein paar Wiesenbussis belohnt wurde.

Danke Agrobs !

Liebe Grüße aus Mecklenburg
Lara & Chelsea
Für ein gesundes Leben im Sport