PSSM - kein Grund zur Panik!

Mein Fazit nach 3 Jahren mit AGROBS Futter

Wie kam ich zu AGROBS?


Ich habe im Sommer 2014 meinen damals 8-jährigen Noriker Wallach Merlin gekauft. ein halbes Jahr später habe ich ihn auf PSSM testen lassen, da ich durch Zufall mitbekommen habe, dass sein Opa Genträger ist und, wie sollte es auch anders sein, Merlin ist es ebenso. Zum Glück habe ich ihn testen lassen, denn so konnte ich vorbeugende Maßnahmen ergreifen, damit er erst gar keine Symptome bekommt.

Die erste Maßnahme war in unserem Fall die Umstellung der Fütterung. Getreidefrei soll es sein und auch möglichst zuckerarm. Wenn man sich noch nicht so intensiv mit dem Thema Pferdefütterung auseinandergesetzt hat und dann einen Blick auf die Inhaltsstoffe vieler gängiger Futtermittel schaut, muss man erst einmal schlucken. Melasse und Getreide (in welcher Form auch immer) war oftmals ganz oben zu sehen. Selbst die vermeintlich getreidefreien Pellets die man im Reitsportgeschäft findet, stecken oft voller Zucker und Dingen, die eigentlich ein Pferd fressen sollte.

Zu meinem Glück habe ich von einem Bekannten die Firma AGROBS empfohlen bekommen und war sofort von dem Konzept begeistert: natürliche Futtermittel ohne irgendwelche Zusätze und dann auch noch so viel getreidefreie Auswahl, was gerade bei Mineral- und Zusatzfutter nicht selbstverständlich ist.

Angefangen haben wir mit dem Alpengrün Müsli als Kraftfutter-Ersatz und dem Naturmineral zur Grundversorgung. Ab und zu gab es mal eine Portion Alpengrün Mash und Merlin hat sich binnen kürzester Zeit super entwickelt. Er hat eine, für ein Kaltblut nicht selbstverständliche, sportliche Figur bekommen und durch das Mash wurde auch sein Kotwasser-Problem gelöst. Neben der Futterumstellung wurde auch entsprechend das Training angepasst und er wurde und wird immer noch täglich bewegt.

Wie hat sich meine Fütterung entwickelt?

Lange Zeit hat sich nichts verändert. Erst 2016 mussten wir einen leichten Zink und Selenmangel ausgleichen. Zum Glück wurde ich auch hier bei AGROBS fündig: Mit dem Zink Pur und dem Selen Pur habe ich eine getreide- und melassefreie Futterergänzung gefunden, worüber ich sehr glücklich war und bin. Durch eine Empfehlung von Agrobs habe ich irgendwann auf das Seniormineral umgestellt, da hier der Gehalt an Spurenelementen und Aminosäuren höher ist, als im Naturmineral. Die Umstellung und auch der etwas höhere Preis haben sich jedoch gelohnt, da wir seither keine Probleme mehr mit Selen- und Zinkmangel haben, was zuvor immer mal wieder ein Thema war.

Im Jahr 2017 hatte Merlin krankheitsbedingt stark abgebaut und musste wieder auftrainiert werden. Auch hier habe ich wieder Rat bei der Firma AGROBS gesucht und bekommen. Über Luzerne+ sind wir schließlich auf die Luzerne Cobs gekommen, die ich bei Merlin auch bedenkenlos uneingeweicht verfüttern kann. Durch den erhöhten Eiweiß-Gehalt kann ich mein Pferd ohne zusätzliches Getreide beim Muskelaufbau unterstützen und schmecken tut es ihm sowieso. Im Winter weiche ich die Cobs auch gerne mal mit warmem Wasser auf, wovon Merlin ebenfalls sehr begeistert ist.

Bei neuen Produkten bin ich ja sowieso sehr interessiert und so habe ich mich auf der Hansepferd in Hamburg 2018 auch gleich zum neu erschienenen Amino Pur informiert und entsprechend der Empfehlung auch gleich einen Eimer mitgenommen. Ich hätte es ja nicht vermutet, dass man den Effekt tatsächlich (so schnell) bemerkt, aber Merlin war nach wenigen Tagen mit Amino Pur leistungsfähiger, motivierter und hat mit der Zeit auch nochmal an Muskulatur zugelegt: Ich bin begeistert!

Bisher unerwähnt, aber doch erwähnenswert sind auch die Wiesen Bussis. Ohne die bliebe uns nur eine Möhre am Tag und das ist dann doch sehr wenig, vor allem wenn man, wie ich, sein Pferd in der Bodenarbeit auch durch Clickertraining beschäftigt. Die Leckerlies kaufe ich mittlerweile immer im 10kg Eimer auf Vorrat ein und habe auch schon festgestellt, dass selbst sehr wählerische Pferde sie lieben und das ganz ohne Getreide!

Somit gestaltet sich der Futterplan aktuell so:
 
 
Mein Fazit:

Ich würde und werde immer wieder zu Agrobs Futter greifen, da ich einfach von der Qualität und der positiven Auswirkung auf mein Pferd überzeugt bin.
DANKE an Agrobs für das tolle und hochwertige Futter und für die tolle (und in meinem Fall regelmäßige) Beratung zur optimalen Fütterung!

Copyright: Merlin Nero (YouTube)@MerlinNeroXVI (Facebook)@merlin_nero_xvi (Instagram)
PSSM - kein Grund zur Panik!