BSK09010

Weidenrinde

nativ enthaltenes Salicin

Bergsiegel Weidenrinde enthält natives Salicin, welches im Verdauungstrakt zu Salicylsäure umgewandelt wird.
Schon im antiken Griechenland wurde die Weidenrinde bei Fieber und Schmerzen eingesetzt.

Sollte Ihr Pferd unter akuten oder chronischen Beschwerden leiden, konsultieren Sie bitte umgehend Ihren Tierarzt oder Heilpraktiker.
Für Informationen zu dopingrelevanten Effekten von Kräutern, können Sie die Anti-Doping und Medikamentenkontrollegeln der Deutsche Reiterliche Vereinigung e. V. zu Rate ziehen. Sie finden diese auf den Internetseiten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V.

Fütterungsempfehlung

Fütterungsempfehlung: Füttern Sie täglich die folgende Menge zusammen mit der Tagesration an Futter zu: Warmblüter 30-50g, Vollblüter 40g, Ponys 30g. Verfüttern Sie die Kräuter über 6 Wochen hinweg.

Sollte nicht an tragende Tiere verfüttert werden.

Inhaltsstoffe

Einzelfuttermittel für Pferde, Zusammensetzung:
100 % Weidenrinde

Kundenbewertungen